Andes Heliboarding – Santiago de Chile / Zentrale Kordilleren

Überzeugendster Anbieter für Heliskiing in den chilenischen Anden ist Andes Heliboarding. Der bestens aufgestellte Anbieter organisiert Heliskiing und –boarding in den Zenralen Kordilleren seit rund 15 Jahren und seit mehreren Jahren nun auch Privatyacht basiert in Patagonien. Mehrere Teammitglieder, alles ausgewiesene internationale und lokale Heliski/Boarding-Guides, sind im europäischen Winter bei anderen Heliskianbietern weltweit tätig und bringen eine reiche Heliski- und Guiding-Erfahrung ein. Kundenorientierung, Sicherheit und Qualität in allen Dimensionen wird grösste Aufmerksamkeit geschenkt. Die dazu erforderliche erstklassige Infrastruktur, ausgezeichnete, höchst erfahrene chilenischen Gebirgspiloten und modernste Helikopter sind vorhanden.

In Chile bestehen für die einzelnen Anbieter von Heliskiing keine einschränkenden Lizenzgebiete. Das grosse Einzugsgebiet nordöstlich bis südöstlich von Santiago wird einzig durch die nicht allzu ferne argentinische Grenze sowie die Reichweite der Helikopter begrenzt. Heliskiing und Boarding ist in verschiedensten Abfahrtsvarianten unterschiedlichen Schwierigkeitsgrades möglich. Einzig Wetter und aktuelle Schneeverhältnisse reduzieren gelegentlich die Möglichkeiten, da keine bewaldeten Zonen vorhanden sind. Das Down Day Risiko ist insofern beschränkt, als dass meist geografisch nicht allzu weit entfernte Alternativen zum Heliskiing bestehen. Da das Klima im deutlich tiefer liegenden Santiago auch in südamerikanischen Winter milde ist, können verschiedenste Outdooraktiviäten organisiert werden (Reiten, Kanufahren, Velofahren, Hiken, Golfen etc). Oder man besucht das kulturell vielfältige Santiago, das pittoreske Valparaiso oder eines der naheliegenden, fantastischen Weingüter.

Die Schneeverhältnisse sind normalerweise vor allem im Juli und August sehr gut. Im südlichen Patagonien im November. Dann liegt leichter Pulverschnee praktisch im ganzen Heliskigebiet. Die erfahrenen Guides finden aber regelmässig auch noch anfangs September ausgezeichnete, unberührte Pulverhänge. Durch die hohe Lage des Skigebietes rekristallisiert in den kalten Nächten auch am Tage wärmer gewordener Schnee an nördlich ausgerichteten Lagen wieder zu feinem Pulver. Abfahrten finden zwischen 4'500 und 2'500 Metern über Meer statt. Ausnahmsweise kann höher gelandet oder tiefer hinunter gefahren werden.

Die Unterkunftsmöglichkeiten sind mannigfaltig und können dem Budget der Teilnehmenden angepasst werden. Oft wird eine Kombination von Unterkünften gebucht.

Für die An- und Rückreise gibt es unterschiedliche Möglichkeiten. Meist wird der doch langen Reise wegen ein kundenorientiertes Zusatzprogramm vorgesehen.

Gelände

Das Heliskigebiet, das von Andes Heliboarding benützt werden kann, umfasst mehrere 1'000 km2. Die Reichweite des Helikopters, Wetterbedingungen und Fähigkeiten der Teilnehmenden begrenzen das Machbare. Das geeignete Gelände liegt zwischen 4'500 und 2'500 Höhenmetern. Bei günstigen Wetter- und Schneeverhältnissen werden ausnahmsweise auch höhere Landeplätze angeflogen (bis max. 5'000 Meter, in reduzierter Gruppengrösse). Die zentralen Kordilleren sind da über 5'000 Meter hoch. Das Heliskigelände kann auch von andern Anbietern benützt werden. Vor der Festlegung des Tagesgebietes wird auf einander Rücksicht genommen (nur ein Anbieter in einem bestimmten Raum). Die Portillo- und Valle Nevado-nahen Geländekammern werden selten angeflogen. Gefahren wird in (hoch-)alpinem Gelände.  Teilweise befahrbaren Baumbestand gibt es nur in tieferen Zonen in Patagonien. Die wenigen kleineren Gletscherzonen werden kaum befahren.

Schnee fällt vorwiegend von Juni bis August. Hauptsaison ist  Mitte Juli bis Ende August. Anfangs Juli kann die Schneedecke teilweise noch dünn sein. Ab September wird mit Frühlingswetter gerechnet. In einem normalen Winter liegt aber auch während der ersten Märzhälfte noch eine genügend dicke Schneedecke. Der grossen Höhe wegen bleiben die Hänge mit Nordausrichtung über 3'500 Meter gut befahrbar. Teils rekristallisierter Pulver bei nördlicher Hanglage oder schöne Firnabfahrten auf den Südhängen und in tieferen Lagen Sulzschnee sorgen für attraktive Abwechslung. – In Patagonien findet man regelmässig auch im November noch beste Schneeverhältnisse. Des hohen Sonnenstandes und der langen Tage wegen ist aber teilweise mit Bedingungen wie bei uns im Frühling zu rechnen.

Unterkunft

Ausgangspunkt für Heliskiing mit Andes Heliboarding ist Santiago de Chile. Zumindest die erste Nacht wird meist in einem sehr guten Hotel in Santiago verbracht. Für die Folgenächte sind Sie in einer oder unterschiedlichen Lodges in den Anden untergebracht, je nach dem von Ihnen gewählten Paket. Besonders empfehlenswert:

Die Puma Lodge wird meist mit dem Helikopter angeflogen. Sie liegt süd-südöstlich von Santiago und ist eine gepflegte Anlage der Noi Hotels, weit ab von jeglichem Verkehr und besiedelten Gebieten, in einem kleinen Hochtal südöstlich von Rancagua. Die Lodge beeindruckt mit einem gelungenen Layout und grosszügigen Räumlichkeiten mit viel Holz und in warmen Tönen gehaltener Ausstattung. Grosse Fensterfronten sorgen für einen umfassenden Ausblick auf die Aussenanlage und die beeindruckende Gebirgslandschaft. – Den Gästen stehen 23 Doppelzimmer und ein Appartement für 6 Personen zur Verfügung. Die Belegung ist nur über die Wochenenden hoch. Die gut eingerichteten Zimmer sind geräumig und mit bequemen Doppel- oder zwei Einzelbetten ausgestattet. Das Hotel verfügt über ein Spa mit Sauna, Dampfbad, Massage- und Wellness-Räumlichkeiten, hat einen Fitnessraum, ein Aussenschwimmbad und mehrere kleine Heisswasserbecken an verschiedenen Stellen der Anlage. Nach dem Skifahren oder Nachtessen ein Genuss unter glasklarem, funkelndem Sternenhimmel. – Die Mahlzeiten entsprechen dem sehr guten Status der Lodge: schön präsentiert und ausgezeichnet gekocht. – Der Internet-Zugang ist langsam. Handyempfang gibt es zur Zeit nur auf einer Anhöhe 500m vom Hotel. – Das Helipad ist 100m vom Hotel entfernt.

Ebenfalls höchst empfehlenswert ist die Lodge Andino El Ingenio. Deutlich kleiner, auf 14 Gäste ausgelegt, ist sie ein wahres Bijou im hinteren Maipo Canyon. Der Transport dahin erfolgt in der Regel auf der Strasse. Die Lodge befindet sich in einem grossen Naturpark und ist eine transformierte chilenische Familienhazienda mit Nebengebäuden. Die Ausstattung ist sehr persönlich gestaltet, mit vielen Kunstgegenständen diverser Kulturen. Die Lodge verfügt über 7 bequeme, teils sehr grosszügige Doppelzimmer, gemütliche kleine Aufenthaltsräume, eine TV-Nische, eine Bar in einem separaten Gebäude, Massageräumlichkeiten, ein Schwimmbad und ein Whirlpool im Freien, sowie eine Feuerstelle für Grillabende und mehrere Sitzgruppen im Park. Internet- und Cellphonezugang sind gewährleistet. – Das Servicepersonal ist sehr freundlich und hilfsbereit, die Mahlzeiten und das Weinangebot von hoher bis höchster Qualität. Die familiäre Atmosphäre wird Sie begeistern. – Zum Heli-Landeplatz sind es 50m von der Lodge.

In Patagonien ist Ihre Unterkunft die exklusive, luxuriöse Nomads of the Seas Yacht ‚Atmosphere’. Erstklassige Ausstattung und perfekter Service  runden Ihr einzigartiges Heliski-Abenteuer in einmaliger Landschaft ab. – Eine Verlängerung des Patagonien-Aufenthalts in einer der fantastischen naturnahen Lodges an Land ist möglich.

Helikopter & Sicherheit

Andes Heliboarding setzt im Rahmen seiner Programme den leistungsstarken Eurocopter AS350 B3 ein. Die Maschinen werden von ehemaligen chilenischen Militärpiloten mit Gebirgserfahrung und tausenden von Flugstunden gesteuert. Der Unterhalt erfolgt durch erfahrene Mechaniker der Helikopterfirma, welche über 15 AS 350 verfügt. Heli Notfall-Backup im Skigebiet ist gesichert.

Pro Flug werden je nach Programm und vorgesehenen Landepunkten 4 (-2) Gäste mit einem Guide transportiert. Die lizenzierten Gruppenführer sind international erfahren. – Die materielle Sicherheitsausstattung von Gästen, Guides und Helis entspricht den neusten Standards. Vor jedem Skiprogramm wird eine praktische Übung mit dem LVS durchgeführt und über das vorhandene Sicherheitsmaterial orientiert. Sicherheit im und um den Helikopter gehören ebenso zur Kurzausbildung wie das korrekte Verhalten im Gelände.

Anreise

Für die Anreise nach Santiago stehen verschiedenste Flugverbindungen zur Verfügung.  Für Anreisende aus Europa führt eine der preiswertesten über Madrid. Die Ankunftszeit der meisten Flüge ist in den frühen Morgenstunden am Tag nach Abreise. Am Flughafen werden Sie von Andes Heliboarding abgeholt. Je nach Programmvariante werden Sie entweder nach Santiago ins Hotel oder direkt in eine der gewählten Lodges gebracht. Auf Wunsch kann auf der Hin- oder Rückreise ein Zusatzprogramm gebucht werden.

Wer es zeitlich richten kann, reist allenfalls zwecks Akklimatisation 2-3 Tage früher an. In Valle Nevado und Portillo, aber auch an anderen Orten gibt es grössere Skiliftanlagen zwischen 2'000 bis auf 3'700 Metern Höhe. Die Pisten sind gut präpariert und markiert. Die off-piste-Zonen sind meist stark verfahren.

Wir empfehlen jedenfalls für die weite Reise ein Programm von mindestens 2 Wochen einzuplanen. Attraktive Möglichkeiten, nebst Heliskiing noch andere Höhepunkte von Chile kennen zu lernen, gibt es zu Hauf.

Programm

Nach der Anreise und dem Bezug der Unterkunft erfolgen administratives Einchecken und Bekanntgabe des Zeitpunkts von Sicherheitsinstruktion, Notfallprozedere und Helikoptersicherheit sowie Skimaterialanpassung. Je nach gewähltem Progamm bleibt noch Zeit zum Ausspannen in der Hotel-/Lodge-Anlage oder, falls Sie Ihr Heliski-Erlebnis in Santiago beginnen, ein paar Highlights der Stadt zu erkunden.

Ab dem folgenden Tag ist Heliskiing oder -boarden in den eindrücklichen (hoch-) alpinen Kordilleren angesagt. Mehreren Abfahrten am Vormittag folgt ein Gourmet  Lunch in der faszinierenden Gebirgslandschaft. Nach weiteren Abfahrten in wechselndem Gelände folgt die Rückkehr in die von Ihnen gewählte Lodge oder ins Hotel in Santiago. Dort ruhen Sie sich aus oder lassen sich vielleicht mit einer Sportmassage optimal auf die kommenden Tage vorbereiten. Das Nachtessen ist üblicherweise ein letzter Höhepunkt des Tages.

Sind die Wetterbedingungen fürs Heliskiing ungeeignet, gönnen Sie sich einfach einen ruhigen Tag mit Sauna, Massage und Entspannung im gut eingerichteten Spa der Unterkunft. Oder Andes Heliboarding organisiert für Sie einen Ausflug nach Santiago oder Valparaiso. Auch Weintastings in einem der bekannten Weingüter, ein Spiel auf einer der 9- oder 18-Loch Golfanlagen oder vielfältige andere sportliche Aktivitäten können gebucht werden.

Am letzten Tag wird am Morgen gepackt. Interkontinentale Flüge sind meist so angelegt, dass Sie am folgenden Morgen in Europa ankommen. Flugreisen via die USA oder Kanada gehen früher ab Santiago als Direktflüge nach Europa.

Pakete & Preise

Urban oder Lodge basierendes Heliskiing, Standard oder Private – 6 Tage Heliskiing

Für Heliski Yachting oder 3 Tage Heliskiing mit Wochenprogramm für Gruppen bitten wir um Anfrage

 

Eingeschlossene Leistungen Standard Programm (oder Standard Safari)

 

  • 6 Tage Heliskiing mit 6 (oder 7.5) Flugstunden – 3 (oder3,75) Flugstunden garantiert
  • Ecureuil Helikopter AS 350 3B mit 2 Gruppen (Privatprogramm 1 Gruppe)
  • Zertifizierte Bergführer/Heliguides mit max 4 Gästen pro Guide
  • Transporte vom Flughafen Santiago zur Unterkunft retour, per Fahrzeug
  • Übernachtungen in der gewählten Unterkunft im Doppelzimmer, davon eine Übernachtung im Noi Hotel in Santiago mit Start (und Landung je nach Programm) auf dem Dach des Titanium Hochhauses in Santiago
  • Gourmet Lunch im Felde während der Heliskitage
  • Vollpension in den Unterkünften Puma Lodge und Lodge Andino El Ingenio, nur Frühstück im Noi Hotel in Santiago
  • Freie Benützung der Spa Einrichtungen in den Unterkünften (excl Massagen) und der heissen Quellen im Canjon del Maipo
  • Sicherheitstraining
  • Skis and Skistöcke oder Snowboard
  • Lawinenverschütteten-Suchgerät
  • Kleiner Tagesrucksack mit ABS, Schaufel und Sonde
  • Landtransporte für Gepäck und Servicepersonal

     

Nicht eingeschlossene Leistungen

 

  • Internationaler Flug nach/ab Santiago de Chile
  • Zusatzflugstunden
  • Einzelzimmer
  • Alkoholische Getränke
  • Massagen und andere Hotel-Serviceleistungen
  • Snowboard-/Skischuhe
  • Ausflüge/persönliche Auslagen
  • Trinkgelder (für Piloten, Guides und Staff)
  • Versicherungen

Preise

«First Class Service in an Endless World of Mountains»


Saison :

Anfang Juli - Mitte September


3 Tage / 7 Nächte ab 7'190 Euro

6 Tage / 7 Nächte ab 9'590 Euro



Beratung & Buchen

WAHA Premium Travel
Luisenstrasse 46
3005 Bern

Business +41 31 972 66 77
Direct +41 78 662 86 78
info@wahapremiumtravel.com