Arctic Heliskiing - Troll Peninsula

Die erfahrenen Bergmenn Mountain Guides betreiben mit Arctic Heliskiing die einzige Heliskioperation in Island.  Auf der Troll Halbinsel unmittelbar westlich von Akureyri gibt es auf über 4000 Quadratkilometern unzählige atemberaubende Abfahrtsmöglichkeiten in den bis gut 1500 Meter hohen arktischen Gebirgszügen. Die begeisternde Landschaft mit Tafelbergstrukturen, weiten, von Gletschern geformten Tälern und einer beeindruckenden Nordatlantikküste ist für fast alle skifahrerischen Ansprüche geeignet. Einzig eine gute Kontrolle von Ski oder Board in gelegentlich schwierigen Schneeverhältnissen wird vorausgesetzt. Die nördliche Lage knapp unterhalb des Polarkreises erlaubt Skifahren und Boarding bis weit in den Frühsommer hinein und ermöglicht noch spät abends fantastische Fahrten in den rötlichen Strahlen der Mitternachtssonne – insbesondere nach dem Durchziehen einer Front mit Schneefall ein Weltklasseerlebnis.

Die alte Familien-Schaffarm ist zur Gemeinschaftslodge umgebaut worden, ohne deren ursprünglichen Charakter zu verändern. Als Gästeunterkunft dienen mehrerer neu erstellte isländisch konzipierte Ferienhäuschen, einfach aber mit viel Charme. Der Lodgebetrieb ist  einmalig persönlich und familiär, ein Resultat typisch isländischer Gastfreundschaft. Die vorzügliche Küche benützt weitgehend einheimische Produkte und originelle Rezepte, die für Abwechslung und Überraschungen sorgen.

Bei ungünstigen Witterungsbedingungen bilden natürliche heisse Quellen, eindrückliche vulkanische Landschaften und einmalige isländische Kulturgüter abenteuerliche Ausflugsziele.

Die vorteilhafte Lage zwischen Europa und Nordamerika verkürzt unproduktive Reisezeiten und reduziert Unannehmlichkeiten infolge geringerer Zeitdifferenz gegenüber anderen Destinationen.

Gelände

 

Der grösste Teil des Heliski-Geländes befindet sich auf der Troll-Halbinsel im Norden Islands. Im mehr als 4000 Quadratkilometer grossen Lizenzgebiet gibt es tausende von Hängen und Bergspitzen, viele von ihnen noch nie befahren. Die höchste Erhebung ist 1550 Meter über Meer und hunderte von Abfahrten führen vom 1200 Meter hohen Hauptplateau hinunter bis an die schroffe Meeresküste.

Das abwechslungsreiche Gelände bietet steilste Couloirs und weit offene, leicht befahrbare Gletscher. Spezialisten wie auch moderate Abfahrer finden hier ihre Herausforderungen und ihr Vergnügen. Eine gute Skitechnik ist wegen der wechselnden Schneeverhältnisse von Vorteil. Für Boarder gibt es zahlreiche Optionen, mit oder ohne ‚Airtime’.

Wer Skifahren oder Boarden unter Frühjahrsbedingungen liebt, kann hier sein Hobby bis Mitte Juni pflegen. Besonders ist dabei das Skifahren spät abends, etwa nach einer soeben durchgezogenen Front, wenn die tief stehende Mitternachtssonne nicht nur den frischen Schnee, sondern die ganze Landschaft in rötliche Farben taucht.

 

Unterkunft

 

Die Klaengshòll Lodge

Die Klaengshòll Lodge – zu Deutsch ‚Rabenhügel’-Lodge – liegt in einem Seitental der Troll-Halbinsel in der Nähe von Dalvik. Die umgebaute Schaffarm, die bis ins Wikingerzeitalter zurückverfolgt werden kann, dient heute als gemütliches Gemeinschaftshaus mit Ess- und Aufenthaltsräumen sowie einigen Einzelzimmern mit geteiltem Bad. Daneben dienen mehrere typisch isländisch gebaute Doppelferienhäuschen den Gästen als charmante, helle Unterkunft. Jede Einheit ist  für 2 (-3) Personen ausgelegt und verfügt über eine eigene Nasszelle. Die Einrichtung ist zweckmässig und in einfachem skandinavischem Stil gehalten. Soweit möglich wurden einheimische Materialien verwendet.

Die Klaengshôll Lodge hat auch ein kleines Spa mit Sauna, Duschen,  Outdoor-Jacuzzi – mit Blick auf die umliegenden Berge - und Massageraum, äusserst schätzenswerte Einrichtungen nach einem intensiven Ski- oder Boarding-Tag in der herrlichen Gebirgswelt der Troll Halbinsel.

Alle Mahlzeiten werden im mit der offenen Küche verbundenen Essraum serviert. Die Köchin Sonja Eygolardottir hat einen legendären Ruf. Ihr Fokus liegt auf lokalen, organischen Produkten und frischem Gemüse, das in der Gegend angepflanzt wird und erhältlich ist. Auch Vegetarier kommen hier auf ihre Rechnung! Die Bar verfügt über verschiedene lokal gebraute Biersorten und diverse gute Weine und Spirituosen.

Helikopter & Sicherheit

 

Arctic Heliskiing verwendet die bewährten A-Star Helikopter von Iceland Helicopter. Sie bieten vier Gästen, dem Guide und dem Piloten Platz. Die Helikopter sind ausgezeichnet unterhalten und die Piloten haben alle mehrere Jahre arktische Flugerfahrung. Bei eisigen Temperaturen, ungünstigen Sichtbedingungen  oder anderweitig schwierigen Wind- und Wetterverhältnissen zu fliegen gehört bei ihnen zum Alltag. Der Sicherheitsfokus und die Fähigkeit zu korrekter Risikobeurteilung sind entsprechend hoch.

Die Guides sind zertifizierte Bergführer und haben alle mehrjährige Heliski-Erfahrung, mit vorgehenden Einsätzen in Kanada, Alaska oder bei anderen Heliskianbietern. Back-up und Notfallprozedere sind gut organisiert. 

Anreise

 

Die Reise nach Island erfolgt am Besten via Oslo, Kopenhagen oder London.  Reykjavik’s International Airport liegt in Keflavik, rund 40 Minuten Fahrt vom Stadtzentrum. Zur Lodge im Norden Islands gelangt man nach einem Bustransfer zum Inlandflughafen in Reykjavik und einem Lokalflug nach Akureyri, wo man von Arctic Heliskiing abgeholt wird. Nach einer knapp einstündigen Fahrt ist man in Klaengshòll Lodge.

Die Anreise beschränkt sich also auf einen Tag, dies bei einem Zeitunterschied von lediglich 2 oder 3 Stunden zu MEZ.

Alternativ dazu mietet man im Keflavik Airport ein Fahrzeug und reist in einer gut 6-stündigen Fahrt selbst zur Lodge. Eine Übernachtung in Reykjavik und eine etwas gemütlichere Gangart mit genügend Zeitreserve für den Besuch von Sehenswürdigkeiten unterwegs empfiehlt sich.

Auf der Rückreise ist eine Übernachtung in Reykjavik oder Keflavik bei den meisten Flugarrangements erforderlich.

Programm

 

Sie werden von Arctic Heliskiing in der Regel am späteren Nachmittag in Akureyri am Flughafen erwartet. Nach einem gut 45-minütigen Transfer per Van zur Klaengshòll Lodge werden Sie von den übrigen Mitarbeitenden von Arctic Heliskiing empfangen und begrüsst. Nach Bezug der Unterkunft folgt die Sicherheitsinstruktion zu Skifahren/Boarden in arktischem Gelände, Rettungsprozedere und Helikoptersicherheit. Nach dem Nachtessen wird die Ausrüstung für die Benützung am nächsten Tag bereitgestellt. Wer mag, lässt sich von den Guides bei einem Schlummertrunk die bevorstehenden Tage ausmalen.

Wer von den USA oder von Kanada her einfliegt, kann noch am selben Tag skifahren.

Tage 2-6 (oder 2-4): Skifahren oder Boarden in bekanntem und/oder in bis heute noch nicht erschlossenem Gelände. Sie sind eingeladen, an Erstabfahrten in unvergleichlichem Terrain teilzuhaben.

Bei ungünstigen Wetterbedingungen können Sie natürliche heisse Quellen, Vulkane und Lavafelder, aber auch historische Siedlungen oder Island’s zweitgrösste Stadt Akureyri besuchen. Oder sie fahren zu Walbeobachtungen oder Fischfang. Vielleicht gönnen Sie sich einfach einen ruhigen Tag mit Sauna, Massage und Entspannung in einem der vielen geothermischen Bäder auf der Troll Halbinsel.

Am letzten Tag wird am Morgen gepackt und dann geht’s nochmals auf die verführerischen Hänge rund um die Klangshòll Lodge. Geniessen Sie noch einmal Ihren Lunch im Felde. Nach letzten Abfahrten geht’s zur Lodge und von da zum Flughafen in Akureyri, von wo Sie am späteren Nachmittag nach Reykjavik zurückfliegen.

Pakete & Preise

 

Daten           

Siehe Preisliste

 

Optionen            

  • 6 (oder 4)  Tage Classic Skifahren/Boarden  // 6 (oder 4) Übernachtungen
  • Private Arrangements Details auf Anfrage

 

Eingeschlossene Leistungen

  • 6 (bzw 4) Flugstunden pro Gruppe
  • Transport ab Flughafen Akureyri
  • Transporte während Ski-/Boarding-Tagen
  • Lawinenverschüttetensuchgerät
  • Tagesrucksack mit ABS, Schaufel und Sonde
  • Skis und Stöcke
  • Guides und Sicherheitstraining
  • 6 (bzw 4) Übernachtungen in der Lodge im Doppelzimmer
  • Frühstück, Lunchpaket und Nachtessen täglich
  • Bier und Soft Drinks
  • Lodge Einrichtungen (Saune, Jacuzzi etc)
  • gemeinsame Ausflüge bei ungünstiger Witterung

 

Nicht eingeschlossene Leistungen

  • Boards und Helm
  • Zusätzliche Flugstunden
  • Trinkgelder für Piloten und Guides
  • Alkoholische Getränke (Wein/Spirituosen)
  • Flüge und übrige Anreisekosten
  • Versicherungen
  • Lokale Souvenirs

 

Preise

«Kundenorienterte, abenteuerliche Heliskierlebnisse in Neuland»


Saison :

Anfang März - Ende Juni


6 Tage ab EUR 10'700

4 Tage ab EUR 7'400



Beratung & Buchen

WAHA Premium Travel
Luisenstrasse 46
3005 Bern

Business +41 31 972 66 77
Direct +41 78 662 86 78
info@wahapremiumtravel.com